nat.wiss. konsistente Darstellung

In der Landwirtschaft findet Kraft der Natur eine Vervielfachung von Stoffen statt. Aus einer Erbse werden durch die Arbeit des Gärtner und der Kraft der Natur 4 Erbsen. Ein Koch wiederum, nimmt eine Erbse und bereitet sie für ein Mittagessen zu: er schält, wäscht und kocht die Erbsen. Sowohl der Gärtner als auch der Koch arbeiten, also steckt sowohl in der natürlichen als auch in der gekochten Erbse Arbeitszeit. Die Summe der Arbeitszeiten macht den Produktwert der Erbse aus. Die Eignung der Erbse zur Befriedigung eine menschlichen Bedürfnisses, macht ihren Gebrauchswert aus.
Mit Hilfe neuer Manufakturen oder Betriebe, seien es landwirtschaftliche, gewerbliche oder industrielle, werden jene Gegenstände, Dinge oder realen Mengen vervielfacht, die irgendein menschliches Bedürfnis befriedigen sollen. In all den Produkten steckt menschliche Arbeitszeit, welche den Produktwert all dieser Produkte bildet. Kann ein Teil der Produkte nicht gegeneinander getauscht werden, weil z.B. das Bedürfnis nach Erbsen mehr als befriedigt ist, so wird ein Teil der individuellen Arbeitszeit gesellschaftlich nicht anerkannt.